De | En

KLASSIK UND CRM TUN SICH ZUSAMMEN

25.06.2012, new business: Die Werbeagentur schwarzspringer und Gerhard Märtterer haben schwarzspringer direkt gegründet

Die 2007 gegründete Stuttgarter Werbeagentur schwarzspringer pflanzt sich fort mit der schwarzspringer direkt GmbH. Die Neugründung nennt als ihre Stärken die Disziplinen CRM und One-to-One-Kommunikation in Print, Web, Mobile und Social Media. Als GF und Mitinhaber zeichnet Gerhard Märtterer, 56, ausgestattet mit langjähriger Erfahrung bei CRM & Co. Nach Stationen bei Agenturen wie der TC-Gruppe, Ludwigsburg, machte er sich selbstständig und gründete die Internetagentur i-clue. Mit dem Aufkommen des Digitaldrucks stieg i-clue 2003 ins One-to-One-Direktmarketing mit der von Märtterer geschaffenen Marke AlphaPicture ein. 2010 entstand daraus die AlphaPicture GmbH, Frankfurt, die nach eigenen Angaben weltweiter Markführer für Cloudservices im One-to-One-Imaging ist. Märtterer ist an AlphaPicture beteiligt. Schwarzspringer direkt übernimmt weltweit die Vertriebs- und Marketingaktivitäten von AlphaPicutre. Märtterer entwickelte auch die Methode „Dialog in P.I.N.K.!“, deren Versalien für „Persönliche, Individuelle, Naheliegende Kernbotschaft“ stehen. Die Methode wird verzahnt mit der Philosophie der Werbeagentur schwarzspringer, „Das eine Bild“ einer Marke in den Köpfen der Verbraucher zu verankern. Laut Beratungschef Stefan Springer, 50, wollen beide Agenturen die „Kernbotschaften zur richtigen Zeit an die richtigen Personen in den bevorzugten Kanälen senden und damit einen Dialog in Gang setzen, der mit jedem Impuls immer intensiver wird“. Zum Spezial-Know-how der fünfköpfigen, Anfang Juni gestarteten Neugründung gehöre das Aggregieren selektiver, individueller Inhalte und Präferenzen über CRM und Datenbanken. Daraus erzeugen Enterprise Communication Plattformen dann individuelle, personalisierte Botschaften. Laut Agentur ermöglichen Bildpersonalisierung, Videopersonalisierung und Landkartenpersonalisierung eine „aufmerksamkeitsstarke, individuelle und hochemotionale One-to-One Ansprache“. Soviel zur Technik. Anfassbar wird´s in puncto Aufträge, die in die Gründungsphase fallen. Zur Drupa erschien die Zeitschrift „Desktop-Dialog“ mit einer Zeitschriftenpersonalisierung. Das Märtterer-Team verantwortete das Projekt (u.a. Anzeigen), an dem mit dem Lankartenpersonalisierer Locr und dem Druckerei-Netzwerk go4copy.net zwei Kunden der ersten Stunde beteiligt waren.

Allianz und Kyocera zählen zu den Startkunden

Das Schweizer Unternehmen GMC, mit 300 Mitarbeitern der weltweit größte Softwarehersteller bei One-to-One-Dokumentenoutput, vertraut der Neugründung bei der Markteinführung seiner Produktgattung GMC Analytics in Mitteleuropa. Für den Rollout werden komplexe Case Studies und verkaufsunterstützende Maßnahmen konzipiert. Für Kyocera-Digitaldruckmaschinen wurden ebenfalls zur Drupa ein One-to-One-Generator realisiert, der live auf der Messe personalisierte Medien produzierte, die an Ort und Stelle gedruckt und dem Publikum ausgehändigt wurden. Beim Versicherer Allianz sind Testprojekte für die Lokalisierung der Vertriebskommunikation in Vorbereitung. Die Werbeagentur schwarzspringer zählt mittlerweile 30 Mitarbeiter. Neben den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Springer und Roland Schwarz, 46 (Kreation), gehören zur Geschäftsleitung auch Ekkehard Haug, Beratung und Martin Klaiber CD. Große Bestandskunden sind Daimler, Bonduelle, Bosch, Ludwigsburger Kreiszeitung sowie Picandou-Käse. Neu an Bord ist z.B. der Hersteller von Identitätsmanagement-Lösungen vps ID Systeme, der seit kurzem zum schwedischen Unternehmen Nexus gehört. Ebenfalls Neukunde ist die Akademie für Internationale Rechnungslegung, für deren mehrtägige Seminare schwarzspringer wirbt (Borschüre, Website, Anzeigen).